An der Rennstrecke: Kunstausstellung in Haus Randerath

Ein Bild der Fotografin Jessica Zugehör

An der Rennstrecke: Kunstausstellung in Haus Randerath

Währenddessen radeln die Radprofis hautnah an der historischen Hofanlage vorbei. Acht Künstler aus dem Rhein-Kreis Neuss nehmen an dem Ausstellungsprojekt „Rad-Lager. Eine Kunstnabe zur Tour de France“ teil: Jürgen Holitschke, Horst Schleicher, Maria Helena Isaza, Norbert Bieberstein, Jessica Zugehör, Ursula Helene Neubert, Tilman Neubert und Ulrike Wamprecht. Kuratiert wird das Kunstprojekt von Robert Jordan.

Dabei werden die historische Hofanlage und die an der Rennstrecke gelegene Wiese mit in die Aktion „Rad-Lager“ einbezogen. Gezeigt werden Fotografie, Malerei, Installationen und Objekte, die im weiteren Sinne das Thema Fahrrad aufgreifen. Zu einem Blickfang wird eine Installation auf der Wiese, die man auch aus der Vogelperspektive erkennen kann. Hiermit hebt Robert Jordan auf die Hubschrauber ab, die den Tour-Tross begleiten werden. Weshalb er Haus Randerath offiziell als Überflugpunkt angemeldet hat.

Bei der Kunstaktion mit dabei ist auch der Sportclub Teutonia Kleinenbroich, der die Besucher bewirten wird. Der Erlös daraus fließt in das Kunstrasenprojekt des Vereins.

Die Ausstellung eröffnet um 10 Uhr. Die Werbekarawane wird zwei Stunden später gegen 12:16 Uhr und das Fahrerfeld gegen 14:07 Uhr erwartet.

Straßensperren für den Autoverkehr gelten ab 10 Uhr, während Fußgänger bis 12 Uhr passieren können. Parkplätze werden ausgewiesen.

Weitere Infos gibt es unter www.facebook.com/Kunstnabe/